Gutachterausschuss und Bodenrichtwerte

Ansprechpartner:

Gutachterausschuss

 

Dr.-Pfleger-Str. 15
92637 Weiden
2. Stock, Zi-Nr. 2.19
Tel.: 09 61 / 81 - 62 01
Fax: 09 61 / 81 - 99 62 01
E-Mail: gutachterausschuss@weiden.de

Verkehrswert und Bodenrichtwerte

Jeder, der ein Grundstück kaufen oder verkaufen möchte, kann beim Gutachterausschuss für Grundstückswerte Informationen über den aktuellen Grundstücksmarkt erhalten.

 

Aktuelles

Die vom Gutachterausschuss im Bereich der freien Kreisstadt Weiden i.d.OPf. nach § 196 Baugesetzbuch zweijährlich ermittelten Bodenrichtwerte mit Stand vom 31.12.2020 werden im Zeitraum vom 30.06.2021 bis 02.08.2021 öffentlich ausgelegt. Sie resultieren aus Käufen im Stadtgebiet der zurückliegenden Jahre 2019 und 2020. Abschriften einzelner Daten - während der Dauer der Auslegung - sind grundsätzlich für den privaten Gebrauch möglich. Nicht zum privaten Gebrauch zählen die Verwendung für gewerbliche oder öffentliche Zwecke oder zum sonstigen eigenen Gebrauch wie z.B. die eigene Verwendung durch juristische Personen, Behörden, Institutionen, Unternehmen oder Angehörige freier Berufe.

Die Einsichtnahme während der Auslegung der Bodenrichtwerte erfolgt auf eigene Verantwortung und ersetzt keine amtliche Bodenrichtwert-Auskunft.

Eine amtliche Auskunft über Bodenrichtwerte ist ganzjährig möglich. Die Auskunft ist gebührenpflichtig und online erhältlich unter www.boris-bayern.de. Die Gebühr beträgt 25,00 EUR pro Bodenrichtwert und Stichtag. Dabei können ein Kartenausschnitt und die Erläuterungen zu den Bodenrichtwerten ausgedruckt werden.

Auskünfte können gegen eine Gebühr von 35,00 EUR pro Bodenrichtwert und Stichtag auch schriftlich, per Fax, telefonisch oder per E-Mail (gutachterausschuss@weiden.de) bei der Geschäftsstelle des Gutachterausschusses beantragt werden.

Der Grundstücksmarktbericht 2021 mit einer umfangreichen Darstellung zu den Entwicklungen des Weidener Immobilienmarktes der vergangenen zwei Jahre erscheint im Herbst 2021.

Die Gebührenerhebung geschieht im Vollzug der kommunalen Haushaltsordnung, der BayGaV (Bayerische Verordnung über die Gutachterausschüsse) und des Bayerischen Kostengesetzes.

Bei der Geschäftsstelle des Gutachterausschusses können auch Kaufpreisauskünfte von Häusern, Eigentumswohnungen und Stellplätzen in anonymisierter Form und gegen Gebühr abgefragt werden. Bei Bedarf werden gemäß der gesetzlichen Vorgaben gegen Gebühr auch spezielle Einzelgutachten zum Verkehrswert von bebauten und unbebauten Grundstücken durch den Gutachterausschuss erstellt. Der Gutachterausschuss setzt sich aus einem neutralen unabhängigen Sachverständigengremium in der Grundstückswertermittlung zusammen. Derzeit ist bei Verkehrswertgutachten mit längeren Wartezeiten zu rechnen.

Online-Auskünfte aus der Richtwertkarte erhalten Sie unter www.boris-bayern.de

Weitere Informationen gibt es unter www.gutachterausschuesse-bayern.de.

Richtwertzonen finden Sie auch im Bayernatlas.


Bewirtschaftungskostenmodellwerte

Modellwerte für Bewirtschaftungskosten

Bei der Ermittlung des Ertragswertes ist der Grundsatz der Modellkonformität zu beachten.

Der Gutachterausschuss benutzt bisher zur Ableitung der Bewertungsparameter eigene pauschalierte Bewirtschaftungskosten. Bitte setzen Sie sich bei Bewertungsaufgaben nach dem Ertragswertverfahren wegen der pauschalierten Bewirtschaftungskostentabelle mit der Geschäftsstelle oder mit dem Vorsitzenden des Gutachterausschusses bei der kreisfreien Stadt Weiden i.d.OPf. in Verbindung. Wir leiten Ihnen unsere Bewirtschaftungskostentabelle gerne zu.


Grundstücksmarktbericht

Der Gutachterausschuss trägt mit seinen Veröffentlichungen zur Transparenz auf dem Grundstücksmarkt bei. Der Grundstücksmarktbericht 2017 enthält neben der Vielzahl an Daten auch Bodenwertindizes, Informationen zum Eigentumswohnungsmarkt und Häusern, Liegenschaftszinssätze, Ertragsfaktoren sowie Marktanpassungsfaktoren für Sachverständige und für am Immobilienmarkt interessierte Bürger.

Der Grundstücksmarktbericht kann auf der Geschäftsstelle des Gutachterausschusses angefordert werden. Er steht auch unter www.boris-bayern.de als PDF-Download jeweils gebührenpflichtig für 35 € zur Verfügung.

Aus Gründen der Modellkonformität muss der Sachverständige bei der Gutachtenerstellung die hierbei verwendeten Modellparameter genau beachten.


Marktübersichten

Die Geschäftsstelle des Gutachterausschusses veröffentlicht weitere Marktdaten in Form von 7 Anlagen zu verschiedenen Teilmärkten. Diese werden von der Geschäftsstelle gegen eine Gebühr von 20 € je Anlage zur Verfügung gestellt.

  • Anlage 1: Derzeit nicht besetzt
  • Anlage 2: Preisentwicklung der freistehenden Einfamilienhäuser von 2009 bis einschließlich 2019
  • Anlage 3: Preisentwicklung der Doppel- und Reihenendhäuser von 2003 bis einschließlich 2016
  • Anlage 4: Preisentwicklung der Reihenmittelhäuser von 2003 bis einschließlich 2016
  • Anlage 5: Preisentwicklung der Zweifamilienhäuser von 2003 bis einschließlich 2016
  • Anlage 6: Mittlere Mietpreise aus Kaufverträgen 2015 - 2016
  • Anlage 7: Preisentwicklung der Eigentumswohnungen von 2009 bis einschließlich 2019 mit durchschnittlichen Kaufpreisen für Garagen und Stellplätze und mittleren Mietpreisen aus Kaufverträgen 2017 - 2018

Gebühren und Leistungen

Bodenrichtwertauskünfte "Online" seit 01.01.2009 www.boris-bayern.de

25,00 Euro

Bodenrichtwertauskunft Mindestgebühr (incl. 1 Wert).
Es werden nur schriftliche Auskünfte erteilt (Fax-/E-Mail-Auskünfte möglich)

 

35,00  Euro

Geschäftsberichte "Online abrufen"

35,00 Euro

Anlagen zum Grundstücksmarktbericht (Marktübersichten)
Nur über die Geschäftsstelle des Gutachterausschusses erhältlich.

20,00 Euro

Kaufpreisauskünfte über Eigentumswohnungen, Stellplätze, bebaute und unbebaute Grundstücke

25,00 Euro je Wert
Die Grundgebühr beträgt 20,00 Euro

Mittelwertauskunft

25,00 Euro je Wert

70,00 Euro

Gebühren für die Erstellung eines Verkehrswertgutachtens

Die Gebühr ist im Regelfall wertabhängig und beträgt:

  1. bei einem ermittelten Wert bis 200 000 €: 1.650 €
  2. bei einem ermittelten Wert bis 300 000 €: 1.700 €
  3. bei einem ermittelten Wert bis 400 000 €: 1.800 €
  4. bei einem ermittelten Wert bis 500 000 €: 1.900 €
  5. bei einem ermittelten Wert bis 1 000 000 €: 1.000 € zuzüglich 2 v. T. des Werts
  6. bei einem ermittelten Wert über 1 000 000 € bis 10 000 000 €: 2 000 € zuzüglich 1 v. T. des Werts
  7. bei einem ermittelten Wert über 10 000 000 €: 5 000 € zuzüglich 0,7 v. T. des Werts

Die wertabhängige Gebühr kann um bis zu 50 v.H. erhöht werden, wenn die Ermittlung besonderer objektspezifischer Grundstücksmerkmale einen erheblichen zusätzlichen Aufwand verursacht. Die Gebühr kann um bis zu 50 v.H. ermäßigt werden, wenn das Gutachten einen erheblich geringeren Aufwand als üblich verursacht, insbesondere bei unbebauten Grundstücken mit land-, forstwirtschaftlicher oder vergleichbarer Nutzung. Sind in einem Gutachten für ein Wertermittlungsobjekt mehrere Werte für mehrere Stichtage oder entsprechende Wertunterschiede zu ermitteln, so wird der Gebührenberechnung die Summe aus dem höchsten ermittelten Wert und je einem Viertel aller weiteren ermittelten Werte zu Grunde gelegt.

Neben den Gebühren werden Auslagen nach Maßgabe des § 15 Abs. 4 u. 5 der Gutachterausschussverordnung in Rechnung gestellt.

nach oben scrollen