Seniorenbeirat der Stadt Weiden

Ansprechpartner:

Stadt Weiden i.d.OPf.
Dezernat 5
-Seniorenbeirat-

 

Dr.-Pfleger-Straße 15
92637 Weiden i.d.OPf.

Tel.: 09 61 / 81 50 20
E-Mail: seniorenbeirat@weiden.de

Entstehung

Aufgrund einer Diskussion des Seniorenpolitischen Gesamtkonzeptes und einem Antrag der Bürgerliste folgte der Stadtratsbeschluss vom 19.05.2019. Der Seniorenbeirat soll auch weiterhin verknüpft werden  mit dem Arbeitskreis Seniorenpolitisches Gesamtkonzept.

Der Seniorenbeirat ergänzt die bisher sehr gute Seniorenarbeit in Weiden i.d.OPf, die schon seit Jahren im Maria-Seltmann-Haus einen Platz gefunden hat. Zudem wird die Seniorenfachstelle im Sozialdezernat der Stadt Weiden i.d.OPf. neuorganisiert. Dies ist notwendig durch den „Wegfall“ des Seniorenbeauftragten, Herr Heidingsfelder, der unschätzbare Dienste der Stadt erwiesen hat.

Arbeitsschwerpunkte

  • Beratungsaufgabe der Gremien der Stadt Weiden
  • Eingehen auf besondere Belange älterer Mitbürger/*Innen,
  • Themen, Interessen, aber auch Sorgen und Nöte die Senioren und Seniorinnen aus Ihrer Sicht besser beurteilen können.
  • Fortschreibung des seniorenpolitischen Gesamtkonzepts
  • Koordinierung und Durchführung von Maßnahmen für Senioren (z. B-. Info und Aktionstag für Seniorinnen und Senioren mitplanen)
  • Insgesamt: Themen und Aktionen die das Miteinander zwischen den Senioren und Seniorinnen verbessern, aber auch die Generationen zueinander führen.

Zusammensetzung und Aufgaben

Der Beirat besteht neben politischen Vertretern/*innen und Vertretern/*innen der Verwaltung aus 10 Senior/*innen der Stadt

Gesucht werden bis zu 10 engagierte Senioren/*Innen mit

  • Erfahrungen im Bereich der Seniorenarbeit
  • Bürgerschaftliches Engagement
  • Netzwerkarbeit

Oder generell Interessierte (fachliche Voraussetzungen gibt es nicht)

  • Müssen über 60 Jahre alt sein
  • Wohnsitz in Weiden i.d.OPf.
  • Nach Art 15 Abs 2 GO: Gemeindebürger sind die Gemeindeangehörigen, die in ihrer Gemeinde das Recht haben, an den Gemeindewahlen teilzunehmen
  • Die Wählbarkeit nach Art 21 Gemeinde- und Landkreiswahlgesetzes besitzen

Die Mitglieder werden vom Stadtrat bestellt (Planung SR-Sitzung am 05. Okt. 2020).

Das kommt auf den Seniorenbeirat zu:

  • Ca. 2 Sitzungen im Jahr
  • Wahlzeit lehnt sich an Wahlperiode des Stadtrates an
  • Geschäftsstelle des Seniorenbeirats in der Abteilung besonderer Sozialdienst installiert (dadurch geringer Aufwand für Vorsitzenden und Beiräte). Zudem ist ein enger Austausch mit der Seniorenfachstelle möglich und erwünscht. So kann man sich gegenseitig unterstützen bei gemeinsamen Projekten und Vorhaben. ( wie z.B. Seniorennachmittagen, Fachvorträgen, Aktionsveranstaltungen)

Der Vorsitzende des Seniorenbeirates wird ebenfalls Mitglied im Ausschuss für Jugendhilfe und soziale Fragen.

Bewerbung

Meldung von Interessenten bzw. Vorschlägen können unter Vorlage einer schriftlichen Einverständniserklärung des Kandidaten/der Kandidatin* gesendet werden an obige Adresse oder E-Mail. Ein Vorlage für die notwendige Einverständniserklärung kann auf Anfrage per E-Mail zugesant werden.

Einverständniserklärung für die Bewerbung als Seniorenbeirat

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in der Rubrik Datenschutz. Den Datenschutzhinweis finden Sie unter dem Stichwort "Seniorenbeirat".

nach oben scrollen