Beteiligung der Öffentlichkeit

Beteiligung im Rahmen überregionaler Projekte

Die Stadt Weiden i.d.OPf. ist auf vielfältige Weise von überörtlichen Fachplanungen und Raumplanungen betroffen. Planfeststellungsverfahren beispielsweise beziehen sich auf ein überörtliches Bauvorhaben (z. B. Straße, Eisenbahnstrecke, Wasserstraße, Flughafen, Energieleitung) und sind damit in der Regel Teil einer eingreifenden Fachplanung. Derzeit laufende Verfahren betreffen die Höchstspannungsleitungen SüdOstLink und Ostbayernring.

  • Die Bundesnetzagentur führt bis 20. Oktober 2021 eine Öffentlichkeitsbeteiligung zu dem Netzentwicklungsplan 2021 bis 2035 durch. Weitere Informationen zu den vorläufigen Prüfungsergebnissen des Netzentwicklungsplans Strom für das Zieljahr 2035 hierzu finden Sie unter www.netzausbau.de/nep

Formelle Beteiligungsformate

Für die Aufstellung von Bauleitplänen - also dem Flächennutzungsplan als vorbereitenden Bauleitplan und den Bebauungsplänen als verbindliche Bauleitpläne - ist ein vorgeschriebenes Verfahren nach dem Baugesetzbuch (BauGB) zu durchlaufen. Wesentliche Verfahrensschritte beschäftigen sich mit der Beteiligung der Öffentlichkeit und der durch die Planung berührten Behörden und Träger öffentlicher Belange. Im Folgenden finden Sie aktuelle Beteiligungsformate in Bauleitplanverfahren.


Weitere Beteiligungsformate

Das Wissen von Bewohnerinnen und Bewohnern vor Ort nutzen und mit dem Fachwissen von Expertinnen und Experten und der städtischen Verwaltung miteinander zu verknüpfen, kann auf vielfältige Weise versucht werden: Planungswerkstätten, Befragungen, Workshops, Runde Tische, etc. An dieser Stelle werden die derzeit aktuellen Veranstaltungen und Planungen der verschiedensten Formate veröffentlicht.

 

Städtebauliches Konzept Neunkirchen – Nachbetrachtung der beiden Bürgerwerkstätten, Dorfspaziergang, Jugendwerkstatt und Ausblick

Nach der erfolgreichen Auftaktveranstaltung im Februar 2020 folgten im September/ Oktober 2020 zwei Bürgerwerkstätten, ein Dorfspaziergang und eine Jugendwerkstatt für die Erarbeitung des Städtebaulichen Konzepts für den Ortsteil Neunkirchen. Die Teilnehmerzahl musste aufgrund der bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung zur Corona-Pandemie begrenzt werden. Alle Veranstaltungen wurden vom Planungsbüro Rösch Architekten und Stadtplaner GmbH in Kooperation mit Urban Management Systems GmbH begleitet.

Bei der ersten Bürgerwerkstatt am 17.09.2020 befassten sich die Bürgerinnen und Bürger aus dem Ortsteil Neunkirchen inhaltlich mit den Themen soziale Infrastruktur und Wirtschaft. In der darauffolgenden Bürgerwerkstatt am 24.09.2020 wurden die Themen Mobilität sowie Bau- und Freiraumgestaltung behandelt.

Am 25.09.2020 wurden anhand eines Dorfspaziergangs die bereits erarbeiteten Ideen, Wünsche und Hinweise der Neunkirchner Bürgerinnen und Bürger vor Ort nochmals verdeutlicht.

Um auch explizit die Anregungen der Jugend bei der Erstellung des Konzepts zu berücksichtigen, fand am 16.10.2020 eine Jugendwerkstatt im Pfarrsaal der Pfarrgemeinde St. Dionysius statt.

Wir danken Ihnen herzlich für die rege Teilnahme an den Veranstaltungen!

Die in den letzten Veranstaltungen erarbeiteten möglichen städtebaulichen Maßnahmen sollen nun in einer weiteren Gestaltungswerkstatt am 22.07.2021 konkretisiert werden, insbesondere die Themen zur Belebung des Ortskerns und zur Straßengestaltung der Bürgermeister-Bärnklau-Straße. Aufgrund der geltenden Schutzbestimmungen zur Corona-Pandemie besteht für die Veranstaltung eine Begrenzung der Teilnehmerzahl. Daher ist eine Anmeldung vorab beim Stadtplanungsamt der Stadt Weiden i.d.OPf. bis spätestens 15.07.2021 telefonisch unter 0961 / 81-6108 oder per E-Mail an stadtplanung@weiden.de erforderlich. Das Hygienekonzept ist Vorort im Pfarrgemeindesaal der Pfarrgemeinde St. Dionysius einsehbar. 

Nach dieser letzten Bürgerwerkstatt werden am 05. August 2021 um 18:00 Uhr in einer Abschlussveranstaltung die Ergebnisse der Workshops und das erarbeitete städtebauliche Konzept für den Ortsteil Neunkirchen vom Planungsbüro Rösch und |u|m|s| Stadtstrategien im Gustl-Lang-Saal der Max-Reger-Halle vorgestellt werden.

Ziel des Städtebaulichen Konzeptes ist es, gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern Maß-nahmen zu erarbeiten, welche die Lebensbedingungen in Neunkirchen langfristig verbessern und so zu einer attraktiven und zukunftsfähigen Entwicklung des Ortsteils beitragen.

Protokoll zu den Bürgerwerkstätten

Protokoll zum Dorfspaziergang

Protokoll zur Jugendwerkstatt

Flyer zur Gestaltungswerkstatt

Flyer zur Konzeptvorstellung

Präsentation zur Abschlussveranstaltung

 

nach oben scrollen