Bebauungsplan Nr. 61 26 313 "Horbach“

Ziele und Zwecke der Planung

Der Bebauungsplan soll die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Ausweisung neuer Wohnbauflächen im Bereich Etzenrichter Straße / Zum Burgstall in Form von Mehrfamilien-, Einfamilien- und Doppelhäusern schaffen. Hiermit soll die Lücke in der ansonsten geschlossenen Bebauung in diesem Bereich geschlossen werden und eine geordnete Abrundung des Ortsrandes geschaffen werden.

Bekanntmachung: Erneute Auslegung des Bebauungsplanentwurfs

Der Bau- und Planungsausschuss der Stadt Weiden i.d.OPf. hat sich am 27.04.2022 mit den im Rahmen der Beteiligung der Öffentlichkeit sowie der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange vorgebrachten Stellungnahmen zu o.g. Bebauungsplan beschlussmäßig befasst. Aufgrund der eingegangenen Stellungnahmen wurden Änderungen bzw. Ergänzungen am Bebauungsplan hinsichtlich des Schallschutzes vorgenommen und ein von der Regierung der Oberpfalz geforderter Bedarfsnachweis für Wohnbaulandentwicklung in die Begründung eingearbeitet sowie folgende weitere Änderungen in den Bebauungsplan aufgenommen:

  • Empfehlung des Baus von Zisternen bei geplanten Doppelhäusern
  • Untersagung von Schottergärten auf privaten Grundstücken
  • Empfohlene Höhenlage der Gebäudeöffnungen von min. 25cm über der Fahrbahnoberkante
  • Zwingende Festsetzung zur Versickerung von anfallendem Niederschlagswasser auf den Baugrundstücken selbst, um dem gesetzlichen Auftrag des § 55 Abs. 2 WHG zu entsprechen
  • Konkretisierung der Anforderungen an Auffüllmaterial
  • Konkretisierung der Farbgestaltung der Dacheindeckung wurde durch Angabe der Farbcodierungen
  • Forderung der Anpassung des Geländes der Grundstücksgrenzen an die angrenzenden Verkehrsflächen bzw. natürliche Geländeoberflächen
  • Flexibilisierung der späteren Grundstückszuschnitte durch Weglassen der zeichnerischen Festsetzung von Zufahrten und Baumpflanzungen
  • Aufnahme einer beispielhaften Pflanzliste für standortgerechte bzw. gebietsheimische Arten

Die Verwaltung wurde beauftragt, eine erneute Beteiligung durchzuführen. Es wird bestimmt, dass Stellungnahmen nur zu den geänderten oder ergänzten Teilen abgegeben werden können (vgl. § 4a Abs. 3 Satz 2 BauGB). Die Dauer der erneuten Auslegung und die Frist zur Stellungnahme wird angemessen auf zwei Wochen verkürzt (vgl. § 4a Abs. 3 Satz 3 BauGB).

Der Änderungsentwurf des Bebauungsplanes mit der dazugehörigen Begründung und der Vorhaben- und Erschließungsplan liegen in der Zeit vom

Montag, dem 23.05.2022 bis
einschließlich Montag, dem 06.06.2022

bei der Stadtverwaltung Weiden i.d.OPf., Stadtplanungsamt, Neues Rathaus, Dr.-Pfleger-Str. 15, 92637 Weiden i.d.OPf., Zimmer 2.20, öffentlich aus und kann in den Dienststunden

montags, dienstags, mittwochs und freitags von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr
donnerstags von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr und 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr

von jedermann eingesehen werden.

Hinweis: Derzeit ist pandemiebedingt eine Terminvereinbarung bei der Stadtverwaltung notwendig. Diesbezüglich besteht die Möglichkeit sich per Mail an stadtplanung@weiden.de oder telefonisch an 0961 / 81-6204 zu wenden.

Gem. § 3 Abs. 2 Satz 2 BauGB wird darauf hingewiesen, dass folgende umweltbezogenen Informationen zu dieser Bauleitplanung verfügbar sind: Artenschutzrechtlicher Fachbeitrag mit Aussagen zu Wirkungen des Vorhabens, Maßnahmen zur Vermeidung und zur Sicherung der kontinuierlichen ökologischen Funktionalität, Bestand sowie Darlegung der betroffenen Arten.

Die ausgelegten Unterlagen können auch im Internet untenstehend bei Downloads eingesehen werden.

Stellungnahmen sind schriftlich, zur Niederschrift oder per E-Mail bei der Stadtverwaltung Weiden i.d.OPf. innerhalb dieser Frist abzugeben, auch wenn diese bereits während der frühzeitigen Beteiligung vorgetragen worden sind. Stellungnahmen, die per E-Mail eingereicht werden, sind an stadtplanung@weiden.de zu richten. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können gem. § 4a Abs. 6 BauGB bei der Beschlussfassung über die vorliegende Bauleitplanung unberücksichtigt bleiben.

Lage des Plangebiets

Das Plangebiet wird durch Waldflächen im Norden, durch bestehende Bebauung im Osten, die Etzenrichter Straße im Süden und die Straße Zum Burgstall im Westen begrenzt.

Geltungsbereich des Bebauungsplans

Luftbild (BayernAtlas)

Verfahrensstand

Datum/Zeitraum (ggf. Gremium):

Gegenstand:


13.02.2019
(Bau- und Planungsausschuss)

  • Aufstellungsbeschluss gem. § 2 Abs. 1 i.V.m. § 13b BauGB

17.05.2021 bis 04.06.2021

  • Unterrichtung der Öffentlichkeit über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die wesentlichen Auswirkungen der Planung gem. § 13b Satz 1 i.V.m. § 13a Abs. 2 Nr. 1 und § 13 Abs. 2 Nr. 1 BauGB 

14.07.2021
(Bau- und Planungsausschuss)

  • Billigung des Entwurfs
  • Beschluss zur öffentlichen Auslegung gem. § 3 Abs. 2 BauGB sowie zur Beteiligung der Behörden und sonstigen Trägern öffentlicher Belange gem. § 4 Abs. 2 BauGB

10.08.2021 bis 09.09.2021

  • Durchführung der öffentlichen Auslegung gem. § 3 Abs. 2 BauGB
  • Durchführung der Beteiligung der Behörden und sonstigen Trägern öffentlicher Belange gem. § 4 Abs. 2 BauGB

27.04.2022
(Bau- und Planungsausschuss)

  • Behandlung der im Rahmen der Beteiligung der Öffentlichkeit sowie der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange eingegangenen Stellungnahmen/Abwägung gem. § 1 Abs. 7 BauGB
  • Beschluss zur erneuten Auslegung gem. § 4a Abs. 3 BauGB

23.05.2022 bis 06.06.2022

  • Durchführung der erneuten Auslegung gem. § 4a Abs. 3 BauGB

Ansprechpartner:

Herr Rost
 

 

Stadtplanungsamt
Dr.-Pfleger-Straße 15
92637 Weiden
Tel.: 09 61 / 81 - 62 04
Fax: 09 61 / 81 - 60 19
E-Mail: stadtplanung@weiden.de


nach oben scrollen