Artenschutz in Weiden i.d.OPf.

Artenschutz - Bild 1Der internationale Handel mit geschützten Tieren und Pflanzen
nimmt stetig zu. Dabei sind viele Tier- und Pflanzenarten weltweit durch Zerstörung ihres Lebensraumes oder durch menschlichen Zugriff (Naturentnahme) in ihren Beständen gefährdet. Die Haltung und der Handel besonders geschützter Tiere und Pflanzen unterliegen deshalb umfangreichen gesetzlichen Bestimmungen. So wird versucht, die Vermarktung zu kontrollieren.

Zuständige Behörde für die Umsetzung des Artenschutzrechts bei der Stadt Weiden i.d.OPf. ist die Untere Naturschutzbehörde.

Informieren Sie sich bitte vor dem Kauf eines Tieres, ob es sich um eine besonders oder streng geschützte Art handelt und welche Papiere oder Bescheinigungen sie für Kauf und Haltung benötigen. Kaufen sie ihr Tier nur bei vertrauenswürdigen Züchtern oder Tierhandlungen. Sollten Sie sich nicht im Klaren darüber sein, ob es sich bei Ihrem Tier um eine geschützte Art handelt, muss ihnen ihr Händler darüber Auskunft geben können. Auch in der Datenbank des Bundesamtes für den Naturschutz (BfN) unter www.wisia.de (Wissenschaftliches Informationssystem zum Internationalen Artenschutz) ist der Schutzstatus abrufbar. Ebenso können Sie sich natürlich an die Naturschutzbehörde wenden, bei der sie Ihr neues Tier ggf. später anmelden müssen. Die zuständigen Mitarbeiter des Umweltamtes finden Sie hier, Anfragen per E-Mail richten Sie bitte an: umwelt@weiden.de

Im Folgenden erhalten Sie einige wichtige Informationen zur Melde- und Nachweispflicht die bei der Anschaffung und Haltung exotischer und einheimischer besonders geschützter Arten zu beachten ist. Bitte beachten Sie unsere Hinweise:

Für Ihre Anmeldung stehen Ihnen folgende Formulare zum Download zur Verfügung:

Außerdem bieten wir Ihnen folgende Links zur Ihrer weiteren Information an:

Artenschutz - Bild 2