Logo Zensus 2022

Zensus 2022

28.04.2022

Wer wird befragt beim Zensus? (Teil 2)

Beim Zensus herrscht eine gesetzliche Auskunftspflicht für alle Befragten. Diese betrifft sowohl Personen privater Haushalte als auch Einrichtungsleitungen spezieller Unterkünfte. Auskunftspflichtig sind alle volljährigen Personen eines Haushaltes bzw. auch minderjährige Personen, sofern sie bereits einen eigenen Haushalt führen. Angaben müssen für alle an der Anschrift lebenden/wohnenden Personen zum 15.Mai 2022 (Stichtag des Zensus) gemacht werden, sofern diese melderechtlich relevant sind. Der Zensus dient an dieser Stelle jedoch nicht als Kontrollinstanz, um säumige meldepflichtige Bürger zu ermitteln. Die gegebenen Daten werden nicht an das Einwohnermeldewesen weitergegeben. Dies ist gesetzlich untersagt.

Für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Weiden i.d.OPf. bedeutet die Auskunftspflicht aber nicht eine Anwesenheitspflicht zum angekündigten Termin. Es besteht eine sogenannte Proxy-Auskunftspflicht. Das bedeutet, dass eine auskunftspflichtige Person bei der Befragung anwesend sein muss, die dann stellvertretend für alle weiteren Haushaltsmitglieder Auskünfte erteilen muss. Auf diese Weise können für alle Beteiligten Aufwand und Zeit so gering wie möglich gehalten werden. Bitte unterstützen Sie die Stadt Weiden beim Zensus 2022 und nehmen Sie sich die Zeit für ein kurzes Interview mit den Erhebungsbeauftragten.

zurück
nach oben scrollen