Das Bild zeigt Nicolas Lahovnik, Cornelia Völkl, Renate Löw, Christa Burzer, Jens Meyer, Hermann Stadler bei der Urkundenverleihung Fairtrade-Stadt

Weiden ist weiterhin Fairtrade-Town

29.08.2019

Die Titelerneuerung gilt seit Juli 2019 für weitere zwei Jahre.

Am Mittwoch, den 28.08.2019 präsentierte Bürgermeister Jens Meyer die Urkunde, mit der Fairtrade Deutschland die Stadt Weiden für ihr unermüdliches Engagement auszeichnete. Mit ihm freuten sich auch der Leiter der Wirtschaftsförderung Nicolas Lahovnik, seine Mitarbeiterin Cornelia Völkl,  sowie die Mitglieder der Lenkungsgruppe, Christa Burzer und Hermann Stadler von der KAB und Renate Löw vom Weltladen.

Bei der Kampagne "Fairtrade-Towns" (Städte für ehrlichen Handel) bekennen sich Kommunen zu einem fairen Handel mit Gütern, die vornehmlich in den Entwicklungsländern produziert werden. Sie geben damit ein Bekenntnis ab für das Eintreten für Menschenrechte und für faire Lebensverhältnisse und Hilfe zur Selbsthilfe.

Voraussetzung für das Führen des Titels sind folgende fünf Kriterien:

  • Die Stadt muss fair gehandelte Produkte bereitstellen,
  • die Gastronomie und Handel müssen fair gehandelte Produkte anbieten,
  • es muss ein Ratsbeschluss geben und eine Lenkungsgruppe installiert werden.
  • Außerdem muss das Vorhaben der Stadt öffentlich gemacht werden.

Für die Titelerneuerung waren umfangreiche Aktivitäten erforderlich. Ausführliche Informationen dazu unter www.weiden.de.

zurück
nach oben scrollen