Bundestagswahl 2021

Wahlhelfer sind gesetzlich unfallversichert

15.09.2021

Alle bei der Wahl ehrenamtlich Tätigen sind Mitglied in der kommunalen Unfallversicherung Bayern und damit kostenlos gesetzlich unfallversichert.

Bei der am 26.09.2021 stattfindenden Bundestagswahl leisten in Weiden i.d.OPf. über 380 Wahlhelfer*innen ehrenamtlichen Dienst in insgesamt 45 Urnen- und Briefwahlbezirken.

Alle bei der Wahl ehrenamtlich Tätigen sind Mitglied in der kommunalen Unfallversicherung Bayern und damit kostenlos gesetzlich unfallversichert. Versichert sind dabei die Tätigkeiten am Wahltag (z. B. Öffnung des Wahllokales oder Führung des Wählerverzeichnisses), die Vor- und Nachbereitung (z. B. Herrichten des Wahllokales oder Abgabe der Wahlunterlagen im Neuen Rathaus) sowie die damit verbundenen unmittelbaren Hin- und Rückfahrten. Einer Anmeldung der Wahlhelfer in der gesetzlichen Unfallversicherung bedarf es nicht. Der Versicherungsschutz besteht kraft Gesetzes.

Vom Versicherungsschutz ausgenommen sind lediglich eigenwirtschaftliche oder private Aktivitäten, wie z. B. ein gemütliches Beisammensein der Wahlhelfer nach Abschluss der Stimmenauszählung. Der gesetzliche Unfallversicherungsschutz für den Heimweg kommt jedoch im Anschluss an derartige private Verrichtungen dann wieder zum Tragen, wenn der Nachhauseweg vor Ablauf von zwei Stunden angetreten wird. Dauert die Zusammenkunft mehr als zwei Stunden an, ist der Heimweg nicht mehr versichert.

Weitere Informationen zum Umfang des gesetzlichen Unfallversicherungsschutzes für Wahlhelfer*innen finden Interessierte auf der Homepage der Kommunalen Unfallversicherung Bayern.

zurück
nach oben scrollen