Das Bild zeigt zwei Soldaten die eine Landkarte studieren

US-Manöver in der Oberpfalz

26.07.2019

In der Zeit vom 08.08.2019 bis zum 27.08.2019 wird im Regierungsbezirk Oberpfalz ein US-Manöver durchgeführt.

Beteiligt sind 1.450 Teilnehmer mit 532 Radfahrzeugen, 245 Kettenfahrzeugen, 2 UH 60 Black Hawk und 2 UH72 Lakota Helikoptern.

Im Übungsgebiet sind folgende Gemeinden und Städte betroffen:
Lk Amberg-Sulzbach, Amberg, Ammerthal, Auerbach, Königstein, Birgland, Ebermannsdorf, Edelsfeld, Ensdorf, Freihung, Freundberg, Gebenbach, Hahnbach, Hirschau, Hirschbach, Hohenburg, Illschwang, Kastl, Kümmersbruck, Etzelwang, Neunkirchen S.R, Poppenricht, Rieden, Schmidmühlen, Schnaittenbach, Sulzbach-Rosenberg, Ursensollen, Vilseck, Weigendorf, Lk Neustadt/WN, Etzenricht, Grafenwöhr, Kohlberg, Luhe-Wildenau, Mantel, Pirk, Weiherhammer, Stadt Weiden i.d.OPf., LK Schwandorf, Burglengenfeld, Fensterbach, Nabburg, Wernberg-Köblitz, Pfreimd, Schmidgaden, LK Regensburg, Kallmünz, LK Neumarkt, Hohenfels, Parsberg, Velburg, Lauterhofen. Voraussichtliche Ballungsräume liegen zwischen den Truppenübungsplätzen Hohenfels und Grafenwöhr.

Manöveraktivitäten auch nachts;  Pyrotechnik, Nebeltöpfe und Manövermunition kommen zum Einsatz.

Straßen mit voraussichtlich mehr als verkehrsüblicher Benutzung: A6, A93, B 470, B 299, St 2164, St 2165, St 2236, St 2240. Die Verkehrsteilnehmer werden um erhöhte Vorsicht bei Tag und bei Nacht gebeten.

 

zurück
nach oben scrollen