Das Bild zeigt ein Grablicht

Totengedenken

07.11.2019

Zum Gedenken an die Opfer der beiden Weltkriege, der Vertreibung und der Gewaltherrschaft, findet am Sonntag, 17.11.2019, um 10:50 Uhr eine Feier vor dem Kriegerdenkmal in der Dr.-Konrad-Adenauer-Anlage an der Allee statt.

Um 08:15 Uhr beginnt in der katholischen Stadtpfarrkirche St. Josef und bzw. 09:30 Uhr in der Evangelischen Stadtpfarrkirche St. Michael jeweils der Gottesdienst.

Das Programm der Gedenkfeier sieht vor:
Festmusik (Stadtkapelle), Liedbeitrag (ChorDiSono), Vortrag von Schülerinnen/Schüler des Kepler-Gymnasiums, Liedbeitrag (Chor-DiSono), Totengedenken (Oberbürgermeister Seggewiß), Liedbeitrag (ChorDiSono), Kranzniederlegung durch die Vertreter der Stadt und der Verbände. Dazu spielt die Stadtkapelle "Ich hatt` einen Kameraden".

Die Feier klingt mit einem Vortrag der Schülerinnen/Schüler des Kepler-Gymnasiums, einem Gebet und der Nationalhymne, gespielt von der Stadtkapelle, aus.

Treffpunkt um 10:30 Uhr am Platz vor dem Neuen Rathaus, Abmarsch um 10:40 Uhr. Der Zug mit dem gesamten Stadtrat, der Bundeswehr, den verschiedenen Organisationen und Vereinen wird sich vom Neuen Rathaus aus in geschlossener Reihenfolge über die Sedanstraße zum Ehrenmal begeben.

zurück
nach oben scrollen