Dieses Bild zeigt von links Sozialdezernent Wolfgang Hohlmeier, Sprecher Seniorenbeirat Peter Klein, Stellvertreterin Sonja Rummler, Leiter Amt für soziale Dienste Michael Trummer und Oberbürgermeister Jens Meyer

v. l.: Sozialdezernent Wolfgang Hohlmeier, Sprecher Seniorenbeirat Peter Klein, Stellvertreterin Sonja Rummler, Leiter Amt für soziale Dienste Michael Trummer und Oberbürgermeister Jens Meyer

Seniorenbeirat nimmt Arbeit auf

22.04.2021

Am 20.04.2021 tagte der Seniorenbeirat erstmals.

Am 20.04.2021 war es soweit, der Seniorenbeirat, dessen Einrichtung auf einen Antrag der Bürgerliste zurückgeht, tagte erstmalig. Oberbürgermeister Meyer gab zu Beginn einen kurzen Rückblick über die Entstehungsgeschichte des Beirats und dankte dem ehemaligen Seniorenbeauftragten Alfons Heidingsfelder, der während seiner zwölfjährigen Amtszeit eine immense Leistung vollbracht hat.

"Mit seinem Wissen und seiner Expertise hat er vieles angestoßen und sein Wissen auch bei der Erarbeitung der Satzung des Seniorenbeirats eingebracht", so das Stadtoberhaupt. Außerdem dankte er den Bürgerinnen und Bürgern die sich ehrenamtlich in dieses Gremium einbringen. Stimmberechtigt sind der Oberbürgermeister, je ein Vertreter der Stadtratsfraktionen oder Ausschussgemeinschaften, zwei Vertreter der Altenhilfe sowie bis zu zehn, mindestens vier Senioren.

Der wichtigste Programmpunkt der Tagesordnung war dann die Wahl der oder des Vorsitzenden. Peter Klein wurde zum Vorsitzenden und Sonja Rummler zu seiner Stellvertreterin gewählt.

Peter Klein möchte sich unter anderem auch für ein barrierefreies Weiden einsetzten. „Ich finde es toll einen weiteren Unterstützer und Mitstreiter für dieses wichtige gesellschaftliche Thema zu haben“, stellt Alexander Grundler, der Behindertenbeauftragte der Stadt, dazu fest.

Weiterhin hat Peter Klein auch die Seniorensicherheit als Themenfeld ausgewählt. Hier finden sich sicherlich Anknüpfungspunkte zum seit vielen Jahren in Weiden etablierten Projekt „Seniorensicherheit Weiden“ (SenSiWEN). Bildungsmonitorer Michael Maier stellte im Rahmen der Sitzung den umfangreichen Seniorenbildungsbericht vor.

zurück
nach oben scrollen