Das Bild zeigt das offiziellen Wappen der Stadt Weiden i.d.OPf.

Oberbürgermeister über Zeitungsartikel verwundert

01.08.2019

Oberbürgermeister Seggewiß ist irritiert über den Artikel in der Tageszeitung "Der neue Tag" vom 30.07.2019 mit dem Titel „Nur keine Angst vorm Stadtrat“, S. 23.

Oberbürgermeister Seggewiß ist irritiert über den Artikel in der Tageszeitung "Der neue Tag" vom 30.07.2019 mit dem Titel "Nur keine Angst vorm Stadtrat", S. 23. Das Bündnis 90/Die Grünen äußert sich dort gegen das sich im Planungsverfahren befindliche Gewerbegebiet West IV. Nach langjähriger konstruktiver Zusammenarbeit im Stadtrat ist dies eine Überraschung für das Stadtoberhaupt. Jegliche Zweifel am Planungsverfahren weist Seggewiß entschieden zurück: "Ich habe bisher alles in meiner Macht Stehende getan, um den Willen der Bürger und des Stadtrates zu erfüllen, ein neues Gewerbegebiet in Weiden zu planen. Baudezernent Seidel leitet zielgerichtet die Lenkungsgruppe und führt das Planungsverfahren stringent durch." Besonders ärgert den Oberbürgermeister die Unterstellung des Försters und Revierleiters Weiden, Hans Babl, von "Lug und Trug" und "Profitgier": "Diese Unterstellung ist eine unglaubliche, freche Anmaßung, die wir als zuständige Behörde zurückweisen. Das Verfahren wird seitens der Stadt Weiden transparent und rechtmäßig durchgeführt. Ein Staatsdiener ist bei politischer Betätigung von Gesetzes wegen zu Mäßigung und Zurückhaltung im Ausdruck verpflichtet." Die Stadtverwaltung wird in dieser Angelegenheit Kontakt mit den Bayerischen Staatsforsten aufnehmen. Die Stadt Weiden i.d.OPf. hat bayernweit nach wie vor eine der höchsten Arbeitslosenquoten mit 4,7 Prozent (Juli 2019). Das neue Gewerbegebiet wird zu einem weiteren Abbau der Arbeitslosigkeit beitragen und ansiedelungsinteressierten Unternehmen eine Chance bieten, um zukunftsträchtige Arbeitsplätze in Weiden zu schaffen.

zurück
nach oben scrollen