Das Bild zeigt Jugendliche in der Ausbildung

Neues Azubi-Projekt in der Nordoberpfalz

29.04.2021

Gemeinsame Presseerklärung der Landkreise Neustadt, Tirschenreuth und der Stadt Weiden i.d.OPf.

Gerade jetzt! Auszubildende in Pflegeberufen fördern: Initiative VerA des Senior Experten Service (SES) kooperiert mit dem Ausbildungsverbund Pflege Nordoberpfalz (AVP NO)
Die Corona-Krise hat es überdeutlich gemacht: Es fehlen professionelle Pflegekräfte! Für den Fachkräftenachwuchs in diesem Bereich müsste man den roten Teppich ausrollen. Das wäre ganz im Sinne von zwei Organisationen, die sich für Auszubildende in Pflegeberufen stark machen und dabei auf regionaler Ebene kooperieren - den Senior Experten Service (SES) mit seiner vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Initiative VerA zur Verhinderung Ausbildungsabbrüchen und den Ausbildungsverbund Pflege Nordoberpfalz (AVP NO).  
Die Unterstützung von Auszubildenden in Pflege- und Gesundheitsberufen ist einer von mehreren Schwerpunkten der Initiative VerA - einem bundesweiten Angebot für den Fachkräftenachwuchs in allen Branchen. Ziel des Mentorenprogramms ist es, junge Menschen, denen die Ausbildung schwerfällt, sicher auf ihrem Weg in den Beruf zu begleiten. Dabei setzt die Initiative auf das Know-how ehrenamtlicher Fachleute im Ruhestand und das Tandem-Modell: Alle Auszubildenden, die bei VerA Hilfe beantragen, erhalten ein individuelles Coaching, wenn nötig bis zur Abschlussprüfung.  
In der nördlichen Oberpfalz arbeitet VerA eng mit dem AVP NO zusammen, der sich für die reibungslose Umsetzung einer generalistischen Pflegeausbildung einsetzt und den Pflegebe-ruf attraktiver machen will. Angeschlossen haben sich dem Verbund bislang mehr als 30 Ausbildungseinrichtungen. Sie sind mit der Neuordnung der Ausbildung in Pflegeberufen befasst und werden dabei unter anderem vom Beratungsteam Pflegeausbildung beim Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben (BAFzA) unterstützt.  
Ehrenamtliche Ausbildungsbegleiterinnen und -begleiter gesucht
Der SES rechnet infolge seiner Kooperation mit dem AVP NO mit vielen Anfragen von angehenden Pflegefachkräften in der Nordoberpfalz. Deshalb sucht er in der Region dringend Expertinnen und Experten im Ruhestand, die pflegerisches Fachwissen mitbringen und den Nachwuchs fördern wollen: zum Beispiel bei Problemen mit Lerninhalten, Prüfungsstress oder Fragen der Selbstorganisation. Selbstverständlich sind auch Fachleute aus allen anderen beruflichen Richtungen herzlich willkommen!

Weitere Informationen: vera.ses-bonn.de
Kontakt:
Ludwig Knödl
VerA-Regionalkoordinator Oberpfalz
Telefon: 08 71 / 5 31 90
Mail: oberpfalz@vera.ses-bonn.de

Marcel Weidener (LRA Neustadt), Roswitha Ruidisch (Stadt Weiden), Walter Brucker (LRA Tirschenreuth)

zurück
nach oben scrollen