Modellregion

Modellregion - Bewerbung mit benachbarten Kommunen

29.03.2021

Weidens Oberbürgermeister hat Gastronomen zum Gespräch eingeladen

Oberbürgermeister Meyer hat Weidens Gastronomen zum Gespräch eingeladen, um über Sorgen und Erwartungen der Wirte zu sprechen. Da es Meyer wichtig ist, dass die lokalen Anliegen auch Bundestagsabgeordnete unterstützen, hatte er auch MdB Uli Grötsch zum Gespräch gebeten. Am Austausch nahmen Bürgermeister Höher, Wirtschaftsförderer Liedl, Alexander Driessen (Edelweiß) und Martin Sauer (Ristretto) teil.

Die Runde war sich schnell einig, dass der lange Lockdown insbesondere für Weidens Altstadt dramatisch ist. Kaum eine Gastronomie einer vergleichbaren Innenstadt in der Nordoberpfalz ist ähnlich hart vom Lockdown betroffen. Daher war die Aktion des leeren Tisches der Weidener Gastronomen auch sehr wichtig und richtig, um auf die schwierige Situation auch überregional hinzuweisen.

Die Hoffnungen der Gesprächsrunde liegen nun auf der Bewerbung Weidens mit den benachbarten Kommunen, Modellregion für Tests zur Öffnung von Gastronomie und Gewerbe zu werden. Bürgermeister Höher: "Wir warten gespannt auf die Entscheidung der Landesregierung über unsere Bewerbung. Da die Stadt Weiden überdurchschnittlich von hohen Inzidenzen und einem langen Lockdown betroffen war, würde eine Entscheidung der Landesregierung für eine Modellregion Weiden eine wirkliche Hilfe für die Wirtschaft vor Ort darstellen. Die Vorbereitungen in der Stadtverwaltung laufen bereits dafür."

Bereits nächste Woche wird Bürgermeister Höher den Austausch mit Gastronomen und Handel im Rahmen des "Quartalsgespräch Wirtschaft und Verwaltung" fortsetzen und über den Sachstand zur Modellregion oder mögliche Alternativen informieren.

zurück
nach oben scrollen