Dieses Bild zeigt ein Virus in mikroskopischer Vergrößerung.

Mobiles Labor am Klinikum errichtet

26.03.2020

Zur Ausweitung der Diagnostik wird ein mobiles Labor eingerichtet.

Mobiles Labor des Bernhard-Nocht-Instituts am Klinikum Weiden zur Ausweitung der Diagnostik auf das SARS-Coronavirus-2 (SARS-CoV-2) eingerichtet.

Das Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin richtet am Klinikum Weiden ein mobiles Labor (European Mobile Lab) ein. Dadurch werden die Laborkapazitäten für die Auswertung der Tests in Weiden i.d. OPf. um bis zu einhundert Tests pro Tag ausgeweitet. Das Labor wird durch Mitarbeiter des Instituts betrieben und soll ab Freitag, den 27. März 2020 seine Arbeit aufnehmen.

Die Einrichtung ist für die Diagnostik von priorisierten Tests auf das SARS-Coronavirus-2 (SARS-CoV-2) ausgelegt und ermöglicht Testergebnisse innerhalb von vier bis sechs Stunden. Das Technische Hilfswerk hat den Transport von Hamburg nach Weiden i.d.OPf. in der Nacht zum 26.03.2020 ermöglicht. Der Einsatz ist zunächst für 14 Tage vorgesehen. Die verbleibenden Kosten werden durch die Stadt Weiden i.d.OPf, und die Landkreise Neustadt an der Waldnaab und Tirschenreuth zu je gleichen Teilen getragen.

zurück
nach oben scrollen