Das Bild zeigt Geld in Euromünzen und Euroscheinen und soll die Stadtfinanzen symbolisieren

Kommunale Digitalisierung schreitet voran

16.12.2020

Die Stadt erhält einen Zuwendungsbescheid über 20.000 Euro für die Digitalisierung.

Im Zuge des Vollzugs der Richtlinie zur Förderung der Bereitstellung von Online-Diensten im kommunalen Bereich erhielt die Stadt Weiden i.d.OPf. von der Digitalministerin Judith Gerlach einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 20.000 Euro. Der Förderantrag wurde von der Organisationsabteilung eingereicht. Durch die Coronapandemie und die damit verbundene Notwendigkeit der Reduzierung von persönlichen Kontakten gewinnt das "Digitale Rathaus" immer mehr an Bedeutung. Ob Anmeldung bei der Kita, oder ein Antrag für eine Urkunde beim Standesamt, viele Dinge können so bequem online erledigt werden. "Als Gesicht der Verwaltung zum Bürger muss die Kommune von heute digital und serviceorientiert sein. Ich freue mich, dass wir unser Online-Angebot damit weiter ausbauen können", so Oberbürgermeister Jens Meyer.

Mit dem Programm "Digitales Rathaus" unterstützt der Freistaat die bayerischen Gemeinden, Landkreise und Bezirke bei der Bereitstellung neuer Online-Dienste. Für das seit Oktober 2019 laufende Förderprogramm stehen insgesamt 42,68 Millionen Euro bereit. Gemeinden, Zusammenschlüsse von Gemeinden sowie Gemeindeverbände im Freistaat Bayern können diese Zuschüsse im Rahmen des Förderprogramms für die erstmalige Bereitstellung von Online-Diensten erhalten. Dies ist ein wesentlicher Beitrag des Freistaates Bayern zur Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes im kommunalen Bereich.

Weiterführende Informationen dazu unter: www.digitales-rathaus.bayern.

zurück
nach oben scrollen