Dieses Bild zeigt folgende Personen in einem Gruppenbild Johann Kronauer, Bayerischer Städtetag, Charlotte Heck-Parsch, Bayern LB, Cornelia Taubmann Wirtschafts- und Finanzdezernentin, Rupert Aigner, Vorsitzender der Kämmerertagung Niederbayern / Oberpfalz., Oberbürgermeister Kurt Seggewiß

v. l.: Johann Kronauer, Bayerischer Städtetag, Charlotte Heck-Parsch, Bayern LB, Cornelia Taubmann Wirtschafts- und Finanzdezernentin, Rupert Aigner, Vorsitzender der Kämmerertagung Niederbayern / Oberpfalz., Oberbürgermeister Kurt Seggewiß

Kämmereitagung in Weiden

25.11.2019

Die Finanzen nehmen für die Städte im Bezirk Niederbayern und Oberpfalz eine wichtige Rolle ein.

Die Finanzen einer Stadt sind eine der tragenden Säulen des Gemeinwohls. So ist es auch im Finanzbereich notwendig immer auf dem neuesten Stand bezüglich Gesetzgebung und Förderprogrammen zu sein. Aus diesen Gründen treffen sich heute die Kämmereiverantwortlichen der Bezirke Niederbayern und der Oberpfalz des Bayerischen Städtetags in der Max-Reger-Halle.

Die Themen dieses Treffens sind u. a.:

  • Aktuelles zur kommunalen Finanzlage in Bayern
  • Kommunaler Finanzausgleich 2020 (u. a. Steuerkraft/Umlagegrundlagen 2020)
  • Grundsteuerreform - Aktuelle Sachstand zur Gesetzgebung
  • Bund-Länder-Finanzbeziehungen
  • Wegfall der Straßenausbaubeiträge
  • Umsetzung der elektronischen Rechnung in Bayern (eRechnung)
  • Förderung digitaler Schulausstattung

Diese nicht abschließende kurze Aufzählung zeigt schon den Umfang und die Komplexität beim Thema Finanzen für die bayerischen Städte.

"Die Stadt Weiden i.d.OPf. freut und ehrt es zugleich, Tagungsort für die Kämmereitagung 2019 zu sein. Denn bei aller Verschiedenheit am Ende des Tages sitzen wir bayerischen Städte beim Thema Finanzen dennoch im gleichen Boot und müssen uns den jeweiligen Aufgaben stellen", so Oberbürgermeister Kurt Seggewiß am Rande der Veranstaltung.

zurück
nach oben scrollen