Dieses Bild zeigt die neue Containerschule in einer Außenansicht.
Dieses Bild zeigt die neue Containerschule in einer Innenansicht.

Containerschulanlage an der Pestalozzischule

11.09.2020

Die neuen Raumkapazitäten werden dringend benötigt.

Die Stadtverwaltung hat pünktlich zum ersten Schultag der Pestalozzischule die temporäre Containerschulanlage übergeben. Die zusätzlichen Räume wurden notwendig, da die bisher 8 an die Grund- und Mittelschule Weiherhammer ausgelagerten Schulklassen wieder an die Pestalozzischule zurückkehren. Zeitnah wurden dringend Unterbringungskapazitäten an der Pestalozzischule benötigt. Der Bau- und Planungsausschuss hat in der Sitzung am 11.09.2019 zunächst den Neubau einer temporären Containeranlage für ca. 2,7 Mio. € präferiert.

Der Landkreis Tirschenreuth bot eine gebrauchte Containerschule zum Ankauf an, welche als Ausweichquartier für die Berufsschule in Wiesau gedient hat. Auf Beschluss des Bau- und Planungsausschuss vom 04.12.2019 wurde der Ankauf dieser Containerschule für 100.000 € beschlossen. So konnte wesentlich schneller und kostengünstiger bis September 2020 ein Ausweichquartier realisiert werden. Die komplette Anlage wurde innerhalb von nur 10 Wochen umgesetzt und termingerecht technisch auf aktuellen Stand gebracht.

Die Klassenzimmer erhalten bis zu den Herbstferien noch neueste elektronische Tafeln. Im Außenbereich wurden zwei neue, barrierefreie Zugänge mit Rampen geschaffen, so wie ein provisorischer Parkplatz für die Lehrenden. Die Gesamtkosten für den Umbau und die Instandsetzung dieser Anlage belaufen sich auf ca. 850.000 € und sind somit wesentlich kostengünstiger, als ein vergleichbarer Neubau. Mit der Wiederverwendung der Containeranlage hat die Stadtverwaltung auch einen Beitrag zum nachhaltigen Bauen geleistet.

zurück
nach oben scrollen