Das Bild zeigt von links: Bild v. l.: Andreas Glossner, Kurt Steinhilber und Oberbürgermeister Jens Meyer. Andreas Glossnner hält einen großen Blumenstrauß mit Frühlingsblumen in der Hand. (JPG-Datei)

v. l.: Kurt Steinhilber, Andreas Glossner, und Oberbürgermeister Jens Meyer

Am 14.02. ist Valentinstag

11.02.2021

Andreas Glossner und Kurt Steinhilber übergeben einen Blumenstrauß stellvertretend für das Weidener Floristenhandwerk.

Am Sonntag, den 14. Februar ist Valentinstag. Das Brauchtum dieses Tages geht auf mehrere christliche Märtyrer namens Valentinus zurück. Heute ist der Valentinstag als "Tag der Liebenden", vor allem dafür bekannt, dass man die Pracht der ersten Frühlingsblumen nutzt, um sie als Blumensträuße zu verschenken.

Einen solchen Frühlingsstrauß erhielt Oberbürgermeister Jens Meyer aus den Händen von Andreas Glossner und Kurt Steinhilber stellvertretend für das Weidener Floristenhandwerk. Diese lange Tradition gilt als Dank für gute Zusammenarbeit. Besonders hervorgehoben wurden die zur Stadtgärtnerei bestehenden fachlichen Verbindungen.

"Dank Call & Collect kann man seinen Lieben zum Valentinstag eine Freude machen. Kunden können anrufen und ihre bestellten Blumen nach Terminvereinbarung mit Mundschutz (FFP2-Maske) im Geschäft abholen", so Oberbürgermeister Jens Meyer.

Es ist möglich jede Blumenart ganzjährig zu erwerben. Die Floristen wiesen im Gespräch darauf hin, dass für den Valentinsgruß besonders auch Blumen aus regionaler Herkunft verwendet wurden. Zwar ist derzeit im Freigelände die Pflanzenwelt im Winterschlaf, jedoch in den Gewächshäusern ist der Frühling bereits in voller Pracht vorhanden.

Vielfältige Initiativen und Projekte werden durch die einheimischen Floristen angestoßen. Das bekannteste Beispiel ist der Blumenball, der coronabedingt in diesem Jahr nicht stattfinden konnte. Der Rathauschef sprach den Gästen hierfür seine Anerkennung aus.

zurück
nach oben scrollen