Das Bild zeigt ein gemalenes Bild mit zwei Kindern, einer Sonne und einem schief stehenden Haus.

Absage Kinderbürgerfest

18.05.2020

Das beliebte Kinderbürgerfest muss abgesagt werden. Neuer Termin 18.07.2021.

Auf Anordnung der Bayerischen Staatsregierung dürfen bis zum 31.08.2020 keine Großveranstaltungen stattfinden. Deshalb muss das beliebte Kinderbürgerfest am 19.07.2020 leider ersatzlos ausfallen. Zunächst hatten die Verantwortlichen der Stadt und des Stadtjugenrings einen Ausweichtermin im September ins Auge gefaßt. Nach reiflicher Überlegung und Abwägung der Gründe für und wider einer Durchführung des Festes, stimmten Oberbürgermeister Jens Meyer und der Vorstand des Stadtjugendrings überein, dass eine so große Veranstaltung wie das Kinderbürgerfest in diesem Jahr nicht verantwortbar ist.

"Das Kinderbürgersfest besuche ich seit Jahren mit meiner Familie und bin jedes Mal begeistert von den fantastischen Angeboten unserer Vereine und Jugendgruppen. Dieses wunderschöne Fest abzusagen, tut mir im Herzen weh. Wir alle sind uns darin einig, dass wir die Erfolge in der Abwehr von Covid-19 nicht aufs Spiel setzen dürfen", so Oberbürgermeister und Schirmherr des Städtischen Kinderbürgerfestes Jens Meyer. 

"Wir sind traurig, dass das Kinderbürgerfest in 2020 nicht stattfinden kann. Aber es ist die richtige Entscheidung. Ich bin froh, dass die Stadt und der Stadtjugendring hier an einem Strang ziehen", so Florian Vogel, 1. Vorsitzender des Stadtjugendrings. Mit der Entscheidung wurde Klarheit für alle beteiligten Gruppen, Schausteller und die Brauerei geschaffen. Der Blick richtet sich nunmehr auf die Jugendarbeit in den kommenden Monaten und auf die Planungen für das Kinderbürgerfest am 18.07.2021.

zurück
nach oben scrollen