BayernPortal

Dienstleistungen A-Z

Flüchtlinge; Erstaufnahme und Verteilung

Die/der Beauftragte des Freistaates Bayern für die Aufnahme und Verteilung ausländischer Flüchtlinge und unerlaubt eingereister Ausländer, nimmt Steuerungsaufgaben bei der gleichmäßigen Auslastung der Aufnahmeeinrichtungen in Bayern, als auch bei der Verteilung von Asylbewerbern in die Regierungsbezirke wahr.

Der Freistaat Bayern hat u. a. zur Durchführung der landesinternen Verteilung nach § 50 Asylgesetz, die Funktion des Beauftragten des Freistaates Bayern für die Aufnahme und Verteilung ausländischer Flüchtlinge und unerlaubt eingereister Ausländer eingerichtet. Der Landesbeauftragte ist unmittelbar dem Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration (Staatsministerium) unterstellt.

Mit Beendigung der Wohnverpflichtung, werden die Personen durch den Landesbeauftragten auf die Regierungsbezirke verteilt, dies erfolgt unter Berücksichtigung

  • nach dem Maßstab des § 3 Abs. 1 Asyldurchführungsverordnung und
  • innerhalb der Regierungsbezirke durch die jeweilige Regierung auf die Landkreise oder kreisfreien Gemeinden nach dem Maßstab des § 3 Abs. 2 Asyldurchführungsverordnung .

Rechtsgrundlagen

Verantwortliche Behörde
Regierung von Mittelfranken (siehe BayernPortal)

weitere Informationen zu dieser Leistung im Bayernportal

Zurück

nach oben scrollen