BayernPortal

Dienstleistungen A-Z

Stelle für die Schulung in Erster Hilfe; Beantragung der amtlichen Anerkennung

Wer Erste-Hilfe-Kurse für Führerscheinbewerber durchführen möchte, benötigt grundsätzlich eine amtliche Anerkennung als sog. "Stelle für die Schulung in Erster Hilfe".

Bewerber um eine Fahrerlaubnis müssen u.a. an einer geeigneten Schulung in Erster Hilfe teilnehmen. Geeignete Schulungen werden von Stellen durchgeführt, die hierzu amtlich anerkannt sind.

Die Regierung der Oberpfalz erteilt die amtliche Anerkennung für Stellen, die Schulungen in Erster Hilfe für den Erwerb einer Fahrerlaubnis durchführen.

  1. Schriftlicher Antrag
  2. Zuverlässigkeit des Antragstellers sowie der Ausbilder
  3. Befähigtes Lehrpersonal, geeignete Schulungsräume, Lehrmittel, Lehrplan, Haftpflichtversicherung

Der Antragsteller stellt den schriftlichen Antrag und legt dabei entsprechende Nachweise vor.

Erteilung Anerkennung: 1800,00 EUR

Verlängerung Anerkennung: 100,00 EUR

Änderungen (z. B. neuer Ausbilder): 52,00 EUR

Änderungen (z. B. neuer Schulungsraum): 100,00 EUR

Erforderliche Unterlagen

  • Nachweis der Zuverlässigkeit des Antragstellers sowie der Ausbilder
    (Führungszeugnisse)
  • Ausbilderbescheinigungen des medizinisch-fachlichen und pädagogischen Personals
  • Grundriss/Fotos der Räumlichkeiten
  • Zusammenstellung/Fotos über Lehrmittel
  • Lehrplan - „Roter Faden“/Präsentation
  • Nachweis über den Abschluss einer Haftpflichtversicherung
    (Versicherungspolice)

Rechtsgrundlagen

Formulare

Verantwortliche Behörde
Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration (siehe BayernPortal)

weitere Informationen zu dieser Leistung im Bayernportal

Zurück

nach oben scrollen