BayernPortal

Dienstleistungen A-Z

Flurkarte / digitale Flurkarte; Beantragung eines Katasterauszugs

Wenn Sie einen graphischen Nachweis eines Grundstücks oder Gebäudes benötigen, können Sie eine entsprechenden Auszug aus der Liegenschaftskataster erhalten.

Die Flurkarte - auch als Katasterkarte oder Liegenschaftskarte bekannt - ist der darstellende Teil des Liegenschaftskatasters. Die Digitale Flurkarte ist die Katasterkarte in digitaler Form. Sie ist ein Teil des Amtlichen Liegenschaftskatasterinformationssystems ALKIS®.

Die "Digitale Flurkarte" (DFK) enthält:

  • Grenzen und Nummern der Flurstücke,
  • Gebäude einschließlich der Hausnummern,
  • Nutzungsarten des Bodens,
  • die Gewässer,
  • ausgewählte topographische Informationen,
  • Verwaltungsgrenzen (Gemarkungs-, Gemeindegrenzen, u.a.),
  • Straßennamen.

Ein Auszug aus der Flurkarte wird benötigt für den Lageplan zum Bauantrag, zum Nachweis der Grundstücksgrenzen, für Planung, Bodenordnung und für den Grundstücksverkehr.

Die DFK ist in verschiedenen Schnittstellenformaten erhältlich (Testdaten dazu können Sie über Internet auf den Seiten der Bayerischen Vermessungsverwaltung abrufen - siehe "Weiterführende Links") und dient diversen Nutzern (Gemeinden, Energieversorgungsunternehmen usw.) als Grundlage für den Aufbau von raumbezogenen Informationssystemen.

Die Bayerische Vermessungsverwaltung bietet u.a. für Ingenieur- und Planungsbüros einen Online-Zugriff auf die Digitale Flurkarte. Über den Online-Service "GeodatenOnline" können Sie tagesaktuelle Daten der Digitalen Flurkarte innerhalb weniger Minuten online beziehen (Link siehe "Weiterführende Links"). Hier erhalten Sie auch Ihren persönlichen Zugang zu Online-Dienst.

Analoge Auszüge aus dem Liegenschaftskataster (unbeglaubigt oder amtlich beglaubigt) erhalten Sie beim zuständigen Amt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung.

Sind mehrere Ämter betroffen, wenden Sie sich bitte an das Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung. 

Unbeglaubigte Flurkartenauszüge können Sie auch online bestellen (siehe unter "Online-Verfahren").

Über den Antrag unter "Formular" können Sie analoge oder digitale Auszüge aus der Flurkarte bestellen.

  • Unbeglaubigter Flurkartenauszug (zur Bauvorlage nicht geeignet):
    • digitale Flurkarte: 15 € je Abruf
    • analoge Flurkarte: 15,00 € bis einschließlich DIN A3, 36,00 € bis einschließlich DIN A1
  • Kombinationsprodukt: Flurkarte mit Digitalem Orthophoto: 15 € je Abruf
  • Planungskarte: 25,00 € bis einschließlich DIN A3, 50,00 € bis einschließlich DIN A1
  • Vektordaten: 
    • ALKIS-Komplettabgabe ohne Eigentümer (Flurstücke, Gebäude, Tatsächliche Nutzung, Bodenschätzung) je Flurstück: 2,90 € (Mengenstaffel) 
    • CSV-Punktkoordinaten je Objekt: 0,15 € (Mengenstaffel) - Mindestentgelt: 10,00 € / Datenabgabe
  • Rasterdaten: 20,00 € pro km² (Mindestentgelt: 10,00 € / Datenabgabe)

Alle Preise finden Sie in der "Verordnung über die Benutzungsgebühren der unteren Vermessungsbehörden (GebOVerm)".

Rechtsgrundlagen

Weiterführende Links

Formulare

Verantwortliche Behörde
Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung (siehe BayernPortal)

weitere Informationen zu dieser Leistung im Bayernportal

Zurück

nach oben scrollen