BayernPortal

Dienstleistungen A-Z

Impfungen; Durchführung

In der Regel werden die empfohlenen und notwendigen Impfungen von den niedergelassenen Ärzten durchgeführt. Der Öffentliche Gesundheitsdienst bietet nachrangig (subsidiär) Standardimpfungen zur Schließung von Impflücken an.

Ergänzend bieten manche Gesundheitsämter in den Schulen bestimmte Impfungen bzw. Auffrischimpfungen an (z.B. gegen Mumps-Masern-Röteln, Polio, Windpocken, Diphtherie, Tetanus, Pertusssis und Hepatitis B).

Das Gesundheitsamt informiert außerdem über empfohlene Impfungen. Es beantwortet Fragen über den Nutzen einer Impfung, die zu verhindernde Krankheit, mögliche Nebenwirkungen, Impfabstände, Impfalter und notwendige Auffrischimpfungen. In Schulen werden regelmäßig für bestimmte Altersklassen vom Gesundheitsamt die Impfbücher durchgesehen und bei Bedarf Impfempfehlungen erarbeitet. Die betroffenen Eltern, Schulen und Klassenlehrer werden vorher informiert.

  • Freiwillige Bereitschaft zur Impfung
  • Impffähigkeit
  • Einwilligung der Sorgeberechtigten

Die Impfungen sind kostenlos.

Erforderliche Unterlagen

  • Impfbuch / Einverständniserklärung

Rechtsgrundlagen

  • § 20 Abs. 5 Gesetz zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten beim Menschen (Infektionsschutzgesetz - IfSG)
    Schutzimpfungen und andere Maßnahmen der spezifischen Prophylaxe
    http://bundesrecht.juris.de/ifsg/__20.html

Verantwortliche Behörde
Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege (siehe BayernPortal)

weitere Informationen zu dieser Leistung im Bayernportal

Zurück

nach oben scrollen