BayernPortal

Dienstleistungen A-Z

Bautechniker/in im öffentlichen Dienst; Bewerbung

Das Bayerische Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr und die Regierungen stellen staatlich geprüfte Techniker und staatlich geprüfte Technikerinnen für die Leitung einer Straßen- oder Flussmeisterei in der Beamtenlaufbahn (zweite Qualifikationsebene der Fachlaufbahn Naturwissenschaft und Technik, fachlicher Schwerpunkt bautechnischer und umweltfachlicher Verwaltungsdienst) ein.

Für den Einstieg in die Beamtenlaufbahn in der zweiten Qualifikationsebene stellen das Bayerische Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr und die Bezirksregierungen alle zwei Jahre - in der Regel zum 1. April eines Jahres mit gerader Jahreszahl - staatlich geprüfte Bautechniker und Bautechnikerinnen als Nachwuchskräfte ein für die Fachgebiete

  • Straßenbau (Straßenmeister und Straßenmeisterin) und
  • Wasserwirtschaft (Flussmeister und Flussmeisterin)

Der Vorbereitungsdienst erfolgt im Beamtenverhältnis auf Widerruf und dauert 16 Monate einschließlich Prüfungszeit. Die Ausbildung erfolgt an verschiedenen Dienststellen der staatlichen Bau- oder Wasserwirtschaftsverwaltung. Sie gliedert sich in praktische Abschnitte und Seminare, die die an der Technikerschule und bei den Ausbildungsstellen erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten ergänzen.

Während des Vorbereitungsdienstes werden Anwärterbezüge nach der Bayerischen Besoldungsordnung bezahlt. Der erfolgreiche Abschluss (Qualifikationsprüfung) ermöglicht die Übernahme in ein Beamtenverhältnis auf Probe und später auf Lebenszeit.

Weitere Auskünfte erteilen die Oberste Baubehörde, Bezirksregierungen, Autobahndirektionen, Staatlichen Bauämter und Wasserwirtschaftsämter.

Ihre Bewerbung für das Fachgebiet Wasserwirtschaft richten Sie bitte bis spätestens 1. Januar an die für den Wohnsitz zuständige Bezirksregierung.

Die Bewerbung für das Fachgebiet Straßenbau sollte bis Ende Oktober eines Jahres mit ungerader Jahreszahl vorliegen. Idealerweise verbringen Sie einige Monate im Tarifbeschäftigtenverhältnis an einer Straßen- oder Autobahnmeisterei. Der Vorbereitungsdienst für die Beamtenlaufbahn beginnt immer am 1. April.

Ihre Bewerbung für das Fachgebiet Straßenbau inkl. erforderliche Unterlagen senden Sie bitte möglichst im PDF-Format und mit max. 5 MB an das Bayerische Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr.

Erforderliche Unterlagen

  • Fachgebiet Straßenbau
    • Motivationsschreiben
    • Lebenslauf
    • Zeugnis über den Schulabschluss
    • Zeugnis über den Abschluss der Technikerschule
    • ggf. idealerweise Nachweis über die Ausbildereignungsprüfung
    • Arbeitszeugnisse und
    • Portfolio über fachspezifische Tätigkeiten

Rechtsgrundlagen

Weiterführende Links

Verantwortliche Behörde
Bayerisches Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr (siehe BayernPortal)

weitere Informationen zu dieser Leistung im Bayernportal

Zurück

nach oben scrollen