BayernPortal

Dienstleistungen A-Z

Wasserpegel und Wasserstände; Erfassung und Auswertung

Die Wasserstände an Gewässern und im Grundwasser werden erfasst und ausgewertet.

Die Wasserstände an den bayerischen Flüssen werden durch ein dichtes Netz von Pegeln beobachtet (Montoring). Die gewonnenen Daten werden für

  • Planungsaufgaben im Hochwasserschutz,
  • die Hochwasservorhersage und –warnung,
  • die Berechnung von Frachten und
  • als Grundlage für wissenschaftliche Untersuchungen, sowie das Klimafolgenmonitoring

benötigt.

Aktuelle Pegelstände sind im Internetangebot des Hochwassernachrichtendienstes und des Niedrigwasser-Informationsdienstes abrufbar, geprüfte Daten im Gewässerkundlichen Dienst (siehe "Weiterführende Links"). Grundwasserstände werden durch eine Vielzahl von staatlichen, kommunalen und privaten Messstellen erfasst. Ausgewählte Grundwassermessstellen sind ebenfalls in den oben genannten Internetangeboten verfügbar (siehe "Weiterführende Links").

Weitere Informationen zu den Wasserständen an Fließgewässern und im Grundwasser liegen beim örtlichen Wasserwirtschaftsamt oder beim Bayerischen Landesamt für Umwelt vor.

Auskünfte sind in Einzelfällen z.T. kostenpflichtig.

Rechtsgrundlagen

Weiterführende Links

  • Hochwassernachrichtendienst Bayern (HND)
    Der Hochwassernachrichtendienst in Bayern (HND) bietet auf seiner Website einen Hochwasserlagebericht, tagesaktuelle Daten zu Wasserstand (Pegel), Niederschlag, Schneehöhen und Beschreibung von bedeutenden Hochwasserereignissen.
    http://www.hnd.bayern.de/
  • Niedrigwasser-Informationsdienst (NID)
    Mit dem Niedrigwasser-Informationsdienst (NID) erweitert Bayern sein Vorsorgekonzept gegen Trockenheit und passt sich an die Herausforderungen des Klimawandels an.
    http://www.nid.bayern.de

Verantwortliche Behörde
Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz (siehe BayernPortal)

weitere Informationen zu dieser Leistung im Bayernportal

Zurück

nach oben scrollen