Das Bild zeigt den Eingangsbereich des Maria-Seltmann-Hauses

Diavortrag: Lüneburg und Lüneburger Heide

Dienstag, 12.07.2022 15:00 Uhr

Ort: Maria-Seltmann-Haus
Zur Website

Die Heide beginnt südlich von Hamburg und erstreckt sich bis nach Gifhorn im Osten von Niedersachsen. Gotische Kirchen und historische Giebelhäuser prägen das Stadtbild von Lüneburg.

Das Kultur- und Naturerlebnis wird in der Lüneburger Region großgeschrieben und fordert zu immer neuen Entdeckungen auf. Allein schon das Logieren macht Freude. Alte Bauernhöfe mit rustikalen Wirtshäusern haben sich der Zeit entsprechend in natur- und kinderfreundliche Landhotels verwandelt. Auf dem Ausflugsprogramm sollte auf jeden Fall der weltweit größte Vogelpark Walsrode und die Stadt Soltau mit ihrer historischen Kirche St.-Johannis und dem auch für Junggebliebene interessanten Spielemuseum stehen. In Müden serviert die zweifache deutsche Tortenmeisterin in ihrem Bauerncafé „Ole Müllern Schün“ sensationelle Tortenstücke. Die urige Schafstall-Kirche ist in Europa einmalig. Das Mühlen-Museum bei Gifhorn präsentiert auf einem zauberhaften Gelände Mühlen in Originalgröße aus elf Ländern. Höhepunkt in der Lüneburger Heide sind Wanderungen rund um die höchste Erhebung „Wilseder Berg“, verbunden mit einem Besuch am Grabdenkmal des berühmten Heidedichters Hermann Löns. Ein schönes Abschiednehmen ist ein Bummel durch die auf Salz gebaute mittelalterliche Hansestadt Lüneburg. Vom mächtigen Backsteindom zum Stintmarkt führt Norddeutschlands schönste Gastromeile an den Zeugnissen selbstbewusster reicher Bürgerarchitektur vergangener Jahrhunderte vorbei.

Referentin: Erna Häupl

Eintritt 4,- Euro

Informationen und Anmeldung unter Maria-Seltmann-Haus, Telefon 09 61 / 81 52 10

zurück
nach oben scrollen