Das Bild zeigt den Eingangsbereich des Maria-Seltmann-Hauses

Diavortrag: Friaul - Land zwischen Bergen und Meer

Dienstag, 21.04.2020 15:00 Uhr

Ort: Maria-Seltmann-Haus
Zur Website

Friaul ist ein Land für Kulturliebhaber und Genießer.

Die Vielfältigkeit des oberitalienischen Landes Friaul ist grenzenlos. Weite Felder und schnurgerade Pappelhaine, durchzogen von Flüssen und Kanälen, umgeben die Ansiedlungen. Das Besichtigungsprogramm lässt sich von der römischen Zeit und der der Langobarden über die Christianisierung im Patriarchenstaat bis in die österreichische Kaiserzeit ausdehnen. Im Laufe der Jahrhunderte entstanden prächtige, reiche und mit viel Macht ausgestatte Städte wie Aquileia und die Lagunenstadt Grado, das elegante Udine als Rivalin von Venedig, sowie das altertümliche Cividale del Friuli mit seiner berühmten Ponte del Diavolo. An die österreichische Kaiserzeit knüpft ein Besuch in der pompösen, barocken Hafenstadt Triest und in dem zauberhaften Schloss Miramare an. Den traurigen Stätten des Ersten Weltkrieges wie Redipuglia kann man sich kaum verschließen. Friaul ist auch ein Land für Genießer, finden Sie z.B. in Bassano del Grappa in der ältesten Destillerie Italiens bei einer Probe die eigene Geschmacksrichtung heraus oder probieren Sie in San Daniele die köstlichen Schinken. 

Referentin: Erna Häupl

Eintritt: 3 Euro

zurück
nach oben scrollen