Geschäftsstelle des Integrationsbeirates der Stadt Weiden i.d.OPf.

Adresse:

Ansprechpartner:

Stadt Weiden i.d.OPf.
- Amt für Soziales und Integration -
- Integrationsbeauftragter -
Dr.-Pfleger-Straße 15
92637 Weiden
Telefon: 09 61 / 81 - 50 02
Telefax: 09 61 / 81 - 99 50 02
E-Mail:
integrationsbeauftragter@weiden.de

Herr Hentschel
Neues Rathaus
Zimmer 0.26

 

Der Integrationsbeirat ist sichtbarer Ausdruck dafür, dass die Bevölkerung unserer Stadt zu einem Fünftel Migrationshintergrund besitzt. Gelebte Toleranz ist ein wichtiger Begriff, um den es geht: der Integrationsbeirat wendet sich gegen Ausgrenzung, Diskriminierung und Rassismus und setzt sich ein für ein friedliches Miteinander.

Konkrete Aufgabe des Integrationsbeirates ist es daher, das wechselseitige Verständnis der Menschen zustärken, den interkulturellen Dialog zu fördern, die Lebensverhältnisse der Mitbürgerinnen und Mitbürger mitausländischer Herkunft zu verbessern. Es geht letztendlich um die Gleichstellung von Deutschen und Nichtdeutschen.

Der Integrationsbeirat ist im Rathaus angesiedelt und versteht sich als Interessensvertretung, als vermittelnde Einrichtung, als Türöffner und Ansprechpartner. Er berät den Stadtrat in allen Fragen, die die Bevölkerung mit Migrationshintergrund in Weiden betreffen, er kann Empfehlungen abgeben und Anträge stellen. Er fördert aber auch integrative Projekte und Veranstaltungen in der Stadt.

Ferner ist der Integrationsbeirat verantwortlich für die Umsetzung und Fortschreibung des sog. "Kommunalen Integrationskonzeptes" der Stadt. Er arbeitet gemeinsam und aktiv mit dem "Netzwerk Integration" und dem kommunalen Integrationsbeauftragten zusammen.

Außerdem sind neben dem Integrationsbeauftragten der Stadt, Thomas Hentschel, auch drei Stadträte als Vertreter der Fraktionen (Frau Dr.Sema Tasali-Stoll für die SPD, Herr Hans-Jürgen Gmeiner für die CSU, Veit Wagner für die kleinen Parteien) im Integrationsbeirat vertreten. Vorsitzender des Integrationsbeirates ist Veit Wagner.

Dem Integrationsbeirat der Stadt Weiden können bis zu 19 Personen angehören. Interessenten dürfen sich gerne bei der Geschäftsstelle melden. Die Geschäftsstelle des Integrationsbeirates ist beim Integrationsbeauftragten, Herrn Thomas Hentschel, angesiedelt (s. o.). Die Satzung des Integrationsbeirates kann hier eingesehen werden.